FØROYA SÍLAVEIÐIFELAG

Føroyskt
English
Deutsch

AUFZUCHTSTATION


Schon in den frühen 1960ern hatte man eine kleine Hütte aus Stein und Torf bei Tórshavn gebaut, um abgestreifte Eier von wilden Meerforellen auszubrüten und sie dann als Jungfische in die Frischwasserzuläufe auszubringen.
In den 1980ern entschloss man sich im Tal Havnadalur eine neue Aufzuchtstation von 50 qm zu bauen, um die Möglichkeit zu haben, Fische bis zu Smolt Größe großziehen zu können.
2001 stand noch einmal eine Erweiterung von 85 qm an, wodurch man jedes zweite Jahr bis zu 25 - 30 000 Smolts aufsetzen konnte.
Jedoch musste der Verein Føroya Sílaveiðifelag wenig später aufgrund neuer und strengerer veterinär - medizinischer Auflagen seine Anlagen in Havnadalur wiederum anpassen und erweiterte die Aufzuchtstation noch einmal um 200 qm.
Um Sterilität zu gewährleisten, teilte man nun die neuen Anlagen in vier Bereiche: wilde Brütlinge, Aufzucht, Jungfische und Smolts.
Ferner schuf man Stauraum für Ausrüstung, Futter und weiteres.
Hierbei möchten wir erwähnen, dass Føroya Sílaveiðifelag heute mit den gleichen Standards hantiert wie die kommerzielle Aquakultur und diese auch von den Behörden überwacht wird.
Dies alles war nur aufgrund unermüdlicher ehrenamtlicher Arbeit unserer Mitglieder und Zuschüssen der Färingischen Aquakulturfarmen machbar.
So sind wir heute in der glücklichen Lage jedes Jahr 40 000 Smolts und 60 000 Jungfische in die Gewässer von Leynavatn, Mjáuvøtn and Saksun auszusetzen.
Stacks Image 757
Title
Stacks Image 758
Title
Stacks Image 759
Title
Stacks Image 760
Title
Stacks Image 761
Title
Stacks Image 762
Title
Title

We have placed cookies on your computer to help make this website better. More details can be found in our privacy policy.